WERTSCHÖPFUNG MIT WEITSICHT

Seit 50 Jahren ist die B&L Gruppe erfolgreich in der Entwicklung, dem Investment und dem Management hochwertiger Immobilien.

Als Spezialist für Shopping-, Büro- und Wohnimmobilien sowie für Spezialimmobilien wie Hotels, Boardinghouses und Parkhäuser ist die B&L Gruppe in ganz Deutschland eine der ersten Adressen für Eigentümer, Investoren und Mieter.



19.06.2020

Architekturwettbewerb HPQ Offices entschieden

Das achtköpfige Preisgericht  für den Architektenwettbewerb zur Bebauung von „Baufeld Nord“ des Hafenpark Quartiers im Frankfurter Ostend entschied sich unter dem Vorsitz von Prof. Zvonko Turkali aus Frankfurt am Main für den Entwurf des Architekturbüros Meixner Schlüter Wendt, ebenfalls aus Frankfurt am Main.

mehr

Mit den Büros KCAP Kees Christiaanse aus Rotterdam/Zürich und Holger Meyer Architektur aus Frankfurt folgen zwei drittplatzierte Preisträger. Außerdem wurden zwei Anerkennungen an die Büros CF MØller aus Berlin und KBNK Architekten aus Hamburg vergeben. Insgesamt hatten sich neun Büros an dem Architektenwettbewerb beteiligt.



08.05.2020

GU-Vertrag für Weimar unterzeichnet

Die B&L Gruppe und das Bautzener Bauunternehmen OBAG unterzeichneten in der vergangenen Woche den GU Vertrag für das Hotelprojekt in Weimar. Bereits im Laufe diesen Monats können somit die Rohbauarbeiten beginnen. Als Gesamtfertigstellungstermin wurde Januar 2022 vereinbart.

mehr

In bester Lage der Fußgängerzone, gegenüber dem Schillerhaus, wird ein modernes Boutique Hotel mit 102 Zimmern sowie drei Shoppingeinheiten mit insgesamt 300 m² entstehen. Die gesamte oberirdische Bruttogeschossfläche beträgt 5.000 m².



23.04.2020

Centrum und B&L setzen neuen Klimastandard in Düsseldorf

Europas größte Grünfassade ist komplett. Mehr als 30.000 Hainbuchen stehen an den Schrägfassaden und auf dem Dach des Kö-Bogen II in Düsseldorf. Die Pflanzen sind bereits ausgetrieben und lassen die Fassade am Gustaf-Gründgens-Platz hin zum Schauspielhaus wie eine grüne Wand aussehen. Insgesamt ist die Hecke etwa acht Kilometer lang – ein Rekord.

mehr

Die grüne Fassade ist von Beginn an wesentlicher Bestandteil des Konzepts für das Geschäfts- und Bürohausensemble Kö-Bogen II, das vom Düsseldorfer Architekten Christoph Ingenhoven entworfen wurde. Die Hainbuchen sind nicht nur ein architektonisches Highlight, sondern auch ein wichtiger Faktor für den Klimaschutz, sie erfüllen ökologische Funktionen und tragen damit zur Nachhaltigkeit des Kö-Bogen II in der Düsseldorfer Innenstadt bei.